Grabstein C2

alte Grabstein-Nr. 17

Name: Klocke  

geb.: 3.2.1687
gest.: 14.10.1729
Lebensalter: 42 Jahre

Ort: Röntorf

Inschrift vorne

Hier ruhet der ehrbahre Hieronimus Klocke von Rontorf gewesener Klocke zum Pillenbrock ist gebohren anno 1687 den 3 February und gestorben anno 1729 den 4 October sein Alter 42 Jah

Inschrift hinten

Textus
In der ersten
Epistel Pauli
an die Corinther
am 7 Capitel V 29
Das sage ich aber
lieben Bruder die
Zeit ist kurtz weiter
ist da die Meinunge
die da Weiber haben
das sie sein als
hetten sie keine und
die weinen als
weineten
sie nicht

Das sage ich aber, liebe Brüder: Die Zeit ist kurz. Auch sollen die, die Frauen haben, sein, als hätten sie keine; und die weinen, als weinten sie nicht

Bibelvers nach moderner Lutherübersetzung aus 1. Korinther 7, Vers 29

Die Glocken vermutlich als Schmuck für den ähnlich klingenden Familiennamen "Klocke". (Quelle: August Wiemann, Heimatkundliche Bilder aus dem Ilsetal) 

Er wurde in Röntorf (Steinbründorf Nr. 1, später Bauernschaft Talle Nr. 36) geboren als Sohn von Johann Jost Klocke geb. Lorentz aus Rehme und Katrina geb. Klocke oder Hillenbartold von der Apekenheide, getauft in Talle als "Jerolmus" am 16.2.1687. 

Vermutlich durch Einheirat (er könnte der 2. Ehemann von Anna Maria Meyerbartolds von Witgenhenhofen, Grabstein C3 gewesen sein) wurde er später Colon auf dem Hof, von dem auch seine Mutter stammte, und wurde als "der Hillemeyer von Pillenbruch" am 7.10.1729 begraben. (Quelle: Nicolas Rügge, Die Grabsteine an der Kirche in Talle)